skip to Main Content

Prüffeld Outsourcing in Banken

Von der Auslagerungsentscheidung bis zum Follow-up beim Dienstleister

Kreditinstitute

Ziel des Seminars

Sie lernen, den kompletten Auslagerungsprozess unter die Lupe zu nehmen und fundierte Aussagen zu Funktionalität, Risiko und Effektivität zu treffen.

Seminarinhalt

Die aufsichtsrechtlichen und regulatorischen Anforderungen an das Outsourcing in Banken haben sich durch die 5. MaRisk-Novelle, § 25 b KWG und die Praxis der aufsichtsrechtlichen Prüfungen weiter verschärft. Gleichzeitig steigt der Ertragsdruck auf die Kreditinstitute, so dass sie versuchen, durch weitere, immer komplexer werdende Auslagerungen Kostensynergien zu heben. In diesem Spannungsfeld ist auch die Interne Revision gezwungen, sich mit diesem Thema intensiver auseinanderzusetzen, um eine effektive und risikoorientierte Abdeckung dieses Prüfungsthemas sicherzustellen und eine von den MaRisk geforderte Begleitung von wesentlichen Auslagerungen zu gewährleisten.

Special

Erarbeitung einer Prüfmatrix für die Analyse und Bewertung der outgesourcten Aktivitäten und Funktionen

Seminarablauf

Der Lebenszyklus von Auslagerungen im Überblick

  • Das Outsourcing im Spannungsfeld von Wirtschaftlichkeit und Sicherheit
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen (MaRisk, KWG…)
  • Anforderung an die Auslagerungen von IT (BAIT)
  • Eingliederung in die Aufbau- und Ablauforganisation
  • Effektives Auslagerungsmanagemt

Aufgaben der Internen Revision im Auslagerungsprozess

  • Einbindung der Auslagerung in die Strategie der Bank
  • Beteiligung der Internen Revision bei der Auslagerungerungsentscheidung
  • Berurteilung und vertragliche Inhalte des Auslagerungsvertrages
  • Einbindung der outgescourcten Bereiche in die internen Kontrollverfahren der Bank
  • Auslagerung der Internen Revision

Organisatorische Anforderung an die Second und Third Line of Defence

  • Integration des Outsourcings in die risikoorientierte Revisionsplanung
  • Prüfungsplanung und Prüfungsvorbereitung
  • Aufgaben von Compliance und Risikocontrolling
  • Risikoorientierter Revisionsansatz und Berichterstattung

Prüfung von Auslagerungen durch die Interne Revision

  • Prüfung des Auslagerungsmanagements
  • Bewertung von Zertifizierungen (z.B. nach) ISAE 3402 im Rahmen von Outsourcing-Prüfungen
  • Bewertung der Revisionsfunktion

Prüfungsdurchführung beim Outsourcer

  • Vertragliche Voraussetzungen
  • Prüfung des Outsourcer
  • Effizientes Follow-up

Erfahrungen mit aufsichtsrechtlichen Prüfungen

  • Auslagerungen aus aufsichtsrechtlicher Sicht
  • Aufsichtsrechtliche Prüfungsansätze und Prüfungsdurchführung
  • Häufige Feststellungen und deren Vermeidung

Ihre Referenten

Sven Staender

Sven Staender


Langjähriger Leiter der Konzerrevision einer systemrelevanten Bank in Deutschland

Sven Staender war lange Jahre Leiter der Konzerrevision einer systemrelevanten Bank in Deutschland bevor er sich selbständig gemacht hat. Als Certified Internal Auditor (CIA), Certified Fraud Examiner (CFE) und mit der Certification in Risk Management Assurance (CRMA) verfügt er über…

Jetzt anmelden!

Die Teilnahmegebühr von 890,00 € beinhaltet Mittagessen, Erfrischungsgetränke und die Dokumentation.
Sollte mehr als ein Vertreter desselben Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen, bieten wir ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass.

Back To Top