skip to Main Content

Fraud Red Flags – Warnsignale frühzeitig erkennen

Sie erhalten tiefe Einblicke in die Welt der Täter

Fachseminare

Ziel des Seminars

Sie lernen, Fraud-Auffälligkeiten und Ablenkungsmanöver frühzeitig zu entdecken und richtig zu deuten. Durch die Sensibilisierung für Warnsignale gelingt es Ihnen, auch gerissene Täuschungen zu erkennen.

Seminarinhalt

Wirecard ist in aller Munde. Ein völlig überraschender Fall? Oder hat es doch zahlreiche Warnsignale gegeben, die von Verantwortlichen über Jahre nicht erkannt, ignoriert oder falsch interpretiert wurden? Die große Gefahr doloser Handlungen besteht darin, dass die Täter mit ihren fundierten Kenntnissen der Geschäftsprozesse ihr Möglichstes tun, um nicht entdeckt zu werden. Sie perfektionieren ihre Straftat(en) und nutzen jede noch so kleine Schwachstelle im Internen Kontrollsystem aus. Es gibt jedoch bestimmte Warnzeichen – sogenannte Red Flags, die Wirtschaftsstraftäter auch mit noch so viel Mühe kaum verbergen können. Im Tagesgeschäft der Internen Revision ist es daher essentiell, solche Warnsignale frühzeitig zu entdecken und richtig zu verstehen.

Special

Einzigartige Erkenntnisse aus persönlichen Gesprächen des Seminarleiters mit verurteilten Wirtschaftsstraftätern. Er weiß genau, wie Wirtschaftskriminelle ticken: Hartnäckige Mythen versus harte Fakten

CPE

8 Stunden für CIA

Live-Online-Seminar – nehmen Sie per Live-Stream teil!

Über das Videokonferenz-Tool Zoom nehmen Sie live am Seminar teil und treten mit den Experten und Teilnehmern, die vor Ort sind, in direkten Kontakt. Buchen Sie Ihre Live-Stream-Teilnahme direkt bei Stephan Wolf telefonisch unter
+49 (0)6196 50952-300 oder per E-Mail unter kundenservice@haub-seminare.de.

Seminarablauf

Wirecard – Deutsches Enron

  • Welche „dunkelroten Warnsignale“ existierten?
  • Wesentliche Warnsignale für die Interne Revision
  • Handlungsempfehlungen & Lessons Learned aus Fraud-Fällen

Rolle der Internen Revision

  • „Wo waren die Auditoren?“ – gefährlich falsche Erwartungen
  • Wo endet die Verantwortung der Internen Revision?
  • Welche IPPF Standards sind relevant?

Neue Erkenntnisse aus eigens durchgeführten Studien und aus forensischen Untersuchungen

  • Über 100 befragte Wirtschaftsstraftäter geben tiefe Einblicke
  • Verhaltensauffälligkeiten: Hartnäckige Mythen versus harte Fakten – 54 ausgewertete Studien
  • Übungsbeispiel aus der Praxis – anonymisiertes Interview-Statement eines Verdächtigen
  • Übungsbeispiel aus der Praxis – Warnsignale im Datenmaterial entdecken

Wirtschaftsstraftäter und ihre Denkweisen verstehen

  • Täterprofil: „Profile of a Fraudster“
  • Warum wird jemand wirtschaftskriminell? Wann sind Warnsignale sichtbar?
  • Tricks der Täter – was empfehlen Täter, um Täuschungen zu entlarven? – Originalaussagen

Bestimmte „Kanäle“ nutzen, um Fraud-Warnsignale zu identifizieren

  • Gerissene Tarnungen im Datenmaterial mit einfachen Tools aufspüren, z. B. mit Excel
  • Statement Analytics – verräterische verbale Zeichen
  • Non-verbale Auffälligkeiten bei Prüfungsgesprächen
  • Situationsbedingte Faktoren mit erhöhtem Risiko

Herausforderungen bei der Erkennung von Warnsignalen

  • Remote Audit – Chancen & Risiken aus der Ferne
  • Bedingungen zur Erkennung von Warnsignalen schaffen
  • Überbewertete Warnsignale: „Yellow Flags“
  • Geschlechterspezifische Eigenheiten

Ihre Referenten

Dr. Alexander Schuchter

Dr. Alexander Schuchter

Schuchter Management GmbH
Geschäftsführer – Forensic & Non-Compliance

Dr. Alexander Schuchter unterstützt als Geschäftsleiter der Schuchter Management GmbH Unternehmen bei der Vorbeugung, Früherkennung und Untersuchung von Fehlverhalten. Für eine Reihe namhafter Konzerne leitet er fortlaufend vertrauliche forensische Untersuchungen. Er hat bereits mehr als 100 persönliche Gespräche und Interviews…

Jetzt anmelden!

Wählen Sie Ihren Termin.

Sollte mehr als ein Teilnehmer desselben Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen, bieten wir ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass. Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

Back To Top