skip to Main Content

Das Revisionscockpit

Mit den richtigen KPIs Revisionsleistungen messen und steuern

Grundlagenseminare

Ziel des Seminars

Sie lernen, die Leistungsfähigkeit, den Nutzen und die Entwicklung Ihrer Revisionsabteilung sichtbar zu machen und diese mit den richtigen Kennzahlen optimal zu steuern.

Seminarinhalt

Um die zunehmende Vielfalt und Komplexität ihrer Aufgaben erfolgreich zu meistern, ist die Interne Revision gefordert, ihre Leistungsfähigkeit permanent zu erhöhen. Zugleich befindet sie sich im Wettbewerb mit externen Prüfern, aber auch internen Partnern wie u. a. Compliance, IT-Sicherheit, Inhouse Consultants, Fraud-Managern, Risikomanagern und Controllern. Deshalb muss die Interne Revision die Herausforderung annehmen, ihren Wertbeitrag für das Unternehmen zu messen, zu dokumentieren und zu kommunizieren. Mit einem kennzahlenbasierten Revisionscockpit gelingt es ihr, die Marschrichtung vorzugeben, zu überprüfen, gegebenenfalls Maßnahmen einzuleiten und Revisionserfolge sichtbar zu machen.

Special

Hilfreiche Checklisten, zahlreiche Praxistipps, Erfahrungsberichte und Übungen zum Aufbau eines revisionsspezifischen Kennzahlensystems

Das Seminar ist neu.
Es liegen noch nicht genug Bewertungen vor.
Wie kommen Bewertungen zustande

CPE

13 Stunden für CIA

Seminarablauf

Kennzahlen zur Leistungsbeurteilung und Steuerung der Internen Revision

  • Beurteilung von Effektivität und Effizienz der Internen Revision
  • Kennzahlen: Definition, Arten, Aufgaben, Anforderungen und Funktionen
  • Stumpfe Waffe oder scharfes Schwert? Einsatz und Nutzen von Revisionskennzahlen
  • Six Sigma, EFQM-Modell, Balanced Scorecard & Co.: (K)eine Qual der Wahl!?
  • Konzeption eines revisionsspezifischen Kennzahlensystems am Beispiel einer Balanced Scorecard
  • Vergleiche von Revisionen mit GAIN, dem Benchmarking-Angebot des IIAs
  • KPI-Reporting: Dashboard, Berichtsintervalle, Art, Inhalt und Adressaten der Berichte
  • Praxisbeispiel: Online Präsentation des Leitfadens, der Kennzahlen und der programmierten Access-Datenbank des Balanced Scorecard-Cockpits/Dashboards einer Internen Revision
  • Chancen, Risiken und Grenzen eines Kennzahlensystems für die Interne Revision

Quality Assessments und Qualitätskennzahlen in der Internen Revision

  • Pflicht statt Kür? Quality Assessments als Booster im IR-Qualitätskreislauf oder reine Alibiveranstaltung für Vorstand, Geschäftsführung, Behördenleitung, Prüfungsausschuss?
  • Neuer Blickwinkel, neue Rolle: Die Interne Revision als geprüfter Bereich
  • Empfehlenswerte Standards/Checks für die Prüfung und Bewertung der Qualität der Internen Revision
  • Quality Assessments: erzielbare Effekte, realisierbarer Nutzen versus Aufwand und Risiken
  • Laufende Qualitätsüberwachung mit speziellen Qualitätskennzahlen in der IR-BSC
  • Qualität leben: praxisbezogene Beispiele für Quality Assessment-initiierte qualitätssteigernde Maßnahmen und andere erfolgreich praktizierte Qualitätsmanagement-Aktivitäten einer Internen Revision

Ihre Referenten

Fritz Volker

Fritz Volker


Langjährige Leitungsfunktionen in der Internen Revision bei Finanzdienstleistern und Energieversorgern

Fritz Volker konnte durch seine langjährigen Leitungsfunktionen in den Bereichen Interne Revision, Risikomanagement und Controlling bei Finanzdienstleistern und Energieversorgern nachhaltige Erfahrungen im konstruktiven Zusammenwirken der Third und Second Line of Defense sammeln. Er verfügt über eine umfangreiche praktische Expertise im…

Jetzt anmelden!

Die Teilnahmegebühr von 1.290,00 € beinhaltet Mittagessen, Erfrischungsgetränke und die Dokumentation.
Sollte mehr als ein Vertreter desselben Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen, bieten wir ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass. Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

Back To Top