skip to Main Content

Risikoorientierte Prüfungsplanung

Prüfungsfelder professionell identifizieren und priorisieren

Grundlagenseminare

Ziel des Seminars

Sie erhalten einen Leitfaden für eine risikoorientierte Prüfungsplanung und lernen, die Risikowerte des operativen Risikomanagements zu integrieren.

Seminarinhalt

Prüfungsansätze, die Geschäftsprozesse ausschließlich vergangenheitsorientiert unter die Lupe nehmen, reichen heute nicht mehr aus. Die Interne Revision muss vielmehr mögliche wie akute Risiken identifizieren, Entscheidungsträger zeitnah über die Risikofelder informieren und konkrete Verbesserungsmaßnahmen aufzeigen. Sie sind daher gefordert, die Prüfungsplanung strategisch und operativ risikoorientiert zu gestalten und die wichtigsten Prüfungsfelder mittels einer strategischen Risikomatrix aufzudecken und zu gewichten. Darüber hinaus müssen Sie die Risikokennzahlen detailliert auswerten und die Eintrittswahrscheinlichkeiten der einzelnen Risiken ermitteln.

CPE

13 Stunden für CIA

Special

Integrierter Workshop zur Erstellung einer Risikomatrix und zur Auswahl und Priorisierung der Prüfungsfelder.
Gesamtprogramm 2018

Gesamtprogramm 2018

Kostenlos herunterladen!

Seminarablauf

Grundsätze der Risiko-Chancen-orientierten Prüfungsplanung

  • Abweichung als Kernbegriff des Risikomanagements
  • Risiken und Chancen als spezifische Abweichungsfolgen
  • Strategische Prüfungsplanung und operative Prüfungsverteilung
  • Unterscheidung von virtuellen und realen Risiken
  • Prüfarten: Plan-, Regel- und Sonderprüfungen

Operative Prüfungsplanung und Prüfungsvorbereitung

  • Operative risikoorientierte Prüfungsplanung: Auswertung der aktuellen Risikowerte des Risikomanagements
  • Risiken als Grundlage der Arbeitsplanung und Prüfungsdurchführung
  • Risikomanagement und Prüfungsvorbereitung
  • Risikokennzahlen
  • Informationsbeschaffung und -auswertungen
  • Risiko und Chancen im IR-Vorgehensmodell: Phasenmodell
  • Prüfungsvorbereitung und Prüfungsauftrag

Strategische risikoorientierte Prüfungsplanung – Teil I: Erstellung einer Risikomatrix

  • Ziele und Entwicklung einer Risikomatrix
  • Ausgangspunkte: Organisationseinheiten oder Geschäftsprozesse
  • Aufbau und Struktur einer Risikomatrix
  • Risikoquellen, Risikofaktoren und Risikogewichtungen
  • Rechenwege und Grenzen der Risikomatrix
  • Einsatz eines Risikoatlas
  • Sammlung von Risikodaten in der Internen Revision

Strategische risikoorientierte Prüfungsplanung – Teil II: Auswahl und Priorisierung der Prüfungsfelder

  • Prüfungsplanungsvorbereitung: Interviews und Fragebogen
  • Informationen zu Stellen und Mitteln
  • Umfrage und Auswertung der Umfrageergebnisse
  • Rankingliste und Rankingergebnisse
  • Berechnung der jährlichen Prüfungsvorhaben
  • Auswahl der jährlichen Prüfungsvorhaben nach der Risikomatrix
  • Intervall der strategischen Prüfungsplanung

Ihre Referenten

Paul Rieckmann

Paul Rieckmann

Hanseatisches Denkcontor
Geschäftsführer

Dipl.-Ing. (FH), ist Geschäftsführer beim Hanseatischen Denk Contor und war über einen längeren Zeitraum wissenschaftlicher Referent für Geschäftsprozessanalysen im Bereich des Organisationsmanagements einer Hamburger Fachbehörde. Er ist Gründer und war langjähriger Leiter des Arbeitskreises Interne Revision in öffentlichen Institutionen des…

Jetzt anmelden!

Die Teilnahmegebühr von 1.190,00 € beinhaltet Mittagessen, Erfrischungsgetränke und die Dokumentation.
Sollte mehr als ein Vertreter desselben Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen, bieten wir ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass.

Back To Top