skip to Main Content

Reisekostenmanipulation und Spesenbetrug

Reiseplanung und Reiseabrechnung unter der Lupe

Kaufmännische Revision

Ziel des Seminars

Sie informieren sich über die aktuelle Rechtsprechung im Reisekostenrecht und die Erscheinungsformen von Reisekostenmanipulationen sowie typische Schwachstellen im Internen Kontrollsystem.

Seminarinhalt

Reisekosten stellen in vielen Unternehmen aufgrund der zunehmenden grenzüberschreitenden Geschäftstätigkeit einen in ihrer Höhe und Relevanz nicht zu unterschätzenden Kostenblock dar. Eine fundierte Analyse und Optimierung der Prozesskette kann nicht nur zu einem beträchtlichen Kostensenkungspotenzial führen, es lassen sich auch Schwachstellen in der Abwicklung, Buchung und Abrechnung von Auswärtstätigkeiten identifizieren. Darüber hinaus sind diese Prozesse grundsätzlich sehr anfällig für Wirtschaftskriminalität. Spesenbetrug wurde bei vielen Personen, die sich anderer wirtschaftskrimineller Handlungen schuldig gemacht haben, in einem mehr oder minder großen Umfang als Erst- oder Begleitdelikt festgestellt.

CPE

8 Stunden für CIA

Special

Hilfreiche Checklisten zur Prüfung von Reise kosten mit Hinweisen zur Risikorelevanz hinsichtlich doloser Handlungen und Vorstellung in der Praxis getesteter SAP-Transaktionen.

Gesamtprogramm 2018

Gesamtprogramm 2018

Kostenlos herunterladen!

Seminarablauf

Allgemeine Einführungen

  • Spesenbetrug – ein Kavaliersdelikt? Zahlen und Fakten
  • „Reisekosten“ im Blick der aktuellen Rechtsprechung
    – Gerichtsentscheidungen
    – Arbeitsrechtliche Würdigung im Unternehmen

Ursachen und Erscheinungsformen der Manipulationen im Bereich Reisekosten im Unternehmen

  • Schwachstellen im Internen Kontrollsystem des Unternehmens
  • Schwachstellen bei Mitarbeitern
  • Möglichkeiten der Reisekostenmanipulation
    –  Fahrt- und Flugkosten
    –  Tagegelder
    –  Übernachtungskosten
    –  Reisenebenkosten (Spezialfall: Bewirtungen)

Aufklärung, Betrugsprävention und Risikoreduzierung

  • Kontrollmechanismen und Prozessoptimierung
    –  Richtlinien und Dokumentation
    –  Prüfungen durch die Interne Revision
    –  Nutzungsmöglichkeiten der EDV zur Risikoreduzierung
    –  Frühwarnindikatoren
  • Ableitung von Krisenmaßnahmen im Falle eines größeren Reisekostenbetrugs

Ihre Referenten

Wolfram Deling

Wolfram Deling

TÜV Rheinland AG
Corporate Audit

ist seit 1990 Interner Revisor bei der TÜV Rheinland Holding AG in Köln. Seine fachlichen Schwerpunkte sind u.a. Reisekosten, Auftragsabwicklung, Kreditoren und Debitoren-Management sowie Erarbeitung von Konzepten zur Prävention gegen Wirtschaftskriminalität. Darüber hinaus ist er als Projektleiter für Sonderprojekte im…

Jetzt anmelden!

Die Teilnahmegebühr  von 890,00 € beinhaltet Mittagessen, Erfrischungsgetränke und die Dokumentation.
Sollte mehr als ein Vertreter desselben Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen, bieten wir ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass.

Back To Top