skip to Main Content

Process Mining in der Internen Revision

Die neue Methode für eine effiziente Prozessaufnahme und -analyse

Grundlagenseminare

Ziel des Seminars

Lernen Sie die umfassenden Einsatzmöglichkeiten, Vorteile und Grenzen von Process Mining in der Internen Revision kennen.

Seminarinhalte

Process Mining versteht sich als Brücke zwischen klassischer Datenanalyse („Data Mining“) und Geschäftsprozessmodellierung („Business Process Modeling“) und macht sich den Datenspuren in ERP- und Workflow-Systemen zu Nutze. Process Mining funktioniert für jeden Prozess, der digital aufgezeichnet wird und für den Vorgangs-ID, Aktivität und Zeitstempel verfügbar sind. Das ermöglicht nicht nur die Visualisierung komplexer und unbekannter Prozessvarianten, sondern hilft auch bei der hypothesenfreien Prozessanalyse und der Aufdeckung ungewollter Abweichungen von einem definierten Prozessablauf – die Basis für nachhaltige Prozessoptimierung, Effizienzsteigerung und das Schließen von Kontrolllücken.

CPE

14 Stunden für CIA

Special

Process Mining in Action – Workshop direkt am Notebook: Rekonstruieren, visualisieren und analysieren Sie einen Beispielprozess.
Gesamtprogramm 2018

Gesamtprogramm 2018

Kostenlos herunterladen!

Seminarablauf

Einführung in die Welt des Process Mining

  • Definition und Ziele von Process Mining
  • Abgrenzung von klassischer Datenanalyse und
  • Geschäftsprozessmodellierung
  • Vor- und Nachteile von Process Mining gegenüber klassischer
  • Datenanalyse (u.a. effiziente Prozessaufnahme und risikoorientierte Prüfungsdurchführung)
  • Grenzen von Process Mining
  • Auswirkungen von Process Mining auf den Revisionsansatz und die Revisionsprüfung

Anwendungsbeispiele: Einsatz von Process Mining in Revisionsprüfungen des Beschaffungsprozesses und des Vertriebsprozesses

  • Verschiedene Beispiele zu risikobehafteten Fragestellungen, Maßnahmenempfehlungen, Berichterstattung und Follow-up
  • Möglichkeiten von internem und externem Benchmarking
  • Möglichkeiten zur Quantifizierung von identifiziertem Optimierungspotenzial
  • Veranschaulichung des Mehrwerts für die Interne Revision

Erfolgsfaktoren für den Einsatz von Process Mining in der Internen Revision

  • Betrachtung von kritischen Erfolgsfaktoren für den erfolgreichen Einsatz von Process Mining in der Revisionsfunktion
  • Do‘s and Don‘ts in Hinblick auf u. a.
  • Roadmap-Erstellung
  • Rolle von Technologie
  • Vorbereitungs- und Analysephase
  • Skills
  • Datenschutz
  • Datenqualität und -verfügbarkeit
  • Umgang mit falschen Treffern (False Positives)
  • Verwerten der Lessons Learnt vom Einsatz der klassischen Datenanalyse

Roadmap für die Einführung von Process Mining in die Revisionsfunktion

  • Eckpfeiler einer Roadmap für die Einführung von Process Mining in die Revisionsfunktion
  • Einzelne Werkzeuge dieser Eckpfeiler, u. a.
    • für die unternehmensspezifische Priorisierung von Einsatzmöglichkeiten
      (Herleitung von Quick Wins bzw. Einsatzmöglichkeiten als Proof of Concept)
    • als interne Entscheidungsgrundlage

Ihre Referenten

Justin Pawlowski

Justin Pawlowski

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Senior Manager Governance & Assurance Services

ist Manager im Bereich Governance & Assurance Services bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Frankfurt am Main. Er berät nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größenordnung beim Aufbau von Datenanalyse- und Process Mining-Kompetenz und beim Einsatz dieser. Dabei greift er auf…

Jetzt anmelden!

Die Teilnahmegebühr  von 1.290,00 € beinhaltet Mittagessen, Erfrischungsgetränke und die Dokumentation.
Sollte mehr als ein Vertreter desselben Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen, bieten wir ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass.

Back To Top