skip to Main Content

Korruptionsprävention und -bekämpfung in der öffentlichen Verwaltung

erkennen – analysieren – bekämpfen – eindämmen

Öffentliche Verwaltung

Ziel des Seminars

Sie lernen, Risiken und Manipulationen in den unterschiedlichen Bereichen der öffentlichen Verwaltung zu erkennen und erarbeiten einen Gefährdungsatlas als Grundlage für präventive Maßnahmen.

Seminarinhalt

Dolose Handlungen verursachen enorme finanzielle Verluste und schaden dem Ansehen der öffentlichen Verwaltung. Die Bürgerinnen und Bürger entziehen in der Folge dem Staat das Vertrauen: „Beamte sind doch alle korrupt.“. Vor diesem Hintergrund ist der Staat gefordert, sich der Korruption mit aller Macht entgegenzustellen. Neben der Bekämpfung der Korruption hat aber das Verhindern von dolosen Handlungen oberste Priorität. Der Schwerpunkt sollte deshalb bei der Korruptionsprävention liegen. Das bedeutet, dass die Interne Revision die potenziellen Risiken in der jeweiligen Institution richtig einschätzen und erkennen muss.

CPE

13 Stunden für CIA

Special

Integrierter Workshop zur Manipulationsaufdeckung: Falsche Vergabeart, manipuliertes Angebot, fehlerhafter Preisspiegel

Gesamtprogramm 2018

Gesamtprogramm 2018

Kostenlos herunterladen!

Seminarablauf

Wichtige Daten und Fakten zur Wirtschaftskriminalität in der öffentlichen Verwaltung

  • Definition des Begriffes Korruption
  • Rechtslage
  • Ursachen von Korruption

Instrumente des Anti-Korruptionsbeauftragten und der Innenrevision zur Risikoerkennung und -bewertung

  • Indikatoren von Korruption
  • Risikoanalyse
  • Gefährdungspotenzial richtig einschätzen
  • Möglichkeiten der Erstellung eines Gefährdungsatlasses
  • Hinweisgebersysteme
    – Der Ombudsmann
    – Telefonhotline
    – One-Way E-Mail-System
    – Elektronisches anonymes Hinweisgebersystem
  • Wichtige Aspekte bei der Erfassung und Bearbeitung von Hinweisen

Der richtige Umgang mit Korruptionsverdacht

  • Rechte und Pflichten des Anti-Korruptionsbeauftragten und der Innenrevision
  • Erstellung eines Notfallplans zur Handlungsorientierung
  • Festlegung von Zuständigkeiten für den „Fall der Fälle“

Prüfungen bei korruptiven Handlungen

  • Ziffernanalyse

Präventive Maßnahmen

  • Der Verhaltenskodex
  • Interne und externe Vorschriften
  • Das interne Kontrollsystem (IKS)
  • Die zentrale Vergabestelle
  • Fortbildungsmaßnahmen

Optimale Zusammenarbeit mit den Ermittlungsbehörden

  • Interne Ermittlungen: Wann müssen Behörden eingeschaltet werden?
  • Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft
  • Zusammenarbeit mit Kriminalämtern

Ihre Referenten

Lothar Ferdinand Mewes

Lothar Ferdinand Mewes

Mewes & Partner GmbH
Senior Audit Manager

Lothar F. Mewes war 17 Jahre zuständig für die Korruptionsbekämpfung in Berlin. Er hat eine Vielzahl von Seminaren zum Thema Korruptionsprävention und -bekämpfung im In- und Ausland geleitet.

Jetzt anmelden!

Die Teilnahmegebühr  von 990,00 € beinhaltet Mittagessen, Erfrischungsgetränke und die Dokumentation.
Sollte mehr als ein Vertreter desselben Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen, bieten wir ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass.

Back To Top