skip to Main Content

Das professionelle Follow-up

Leitfaden für effiziente Nachprüfungen

Grundlagenseminare

Ziel des Seminars

Sie lernen, wie Sie einen wirksamen Follow-up-Prozess definieren und gestalten und erfahren mehr über die richtige Verwaltung der Findings und Maßnahmenempfehlungen.

Seminarinhalt

Das Follow-up ist einer der wichtigsten Bausteine im Revisionsprozess. Für das Bestehen eines Quality Assessments ist es sogar eine Mindestvoraussetzung. Denn erst in einem Follow-up kann sichergestellt werden, dass Schwachstellen behoben sind, Kontrollen wieder wirkungsvoll funktionieren oder neue Kontrollen eingerichtet wurden. Doch wie behalten Sie als Prüfer den Überblick, welche Mängel noch in Arbeit und welche bereits behoben sind? Wann werden die Maßnahmenumsetzungen vor Ort geprüft und wann reicht eine Unterlagenprüfung am Schreibtisch? Was passiert bei Nicht-Umsetzung der Empfehlungen? Wie funktioniert das „Controlling“ des Follow-up? Konkrete Antworten auf diese Fragen erhalten Sie in diesem Seminar.

CPE

8 Stunden für CIA

Special

Mit Beispielen für die „Aging“-Liste, Finding-Statistik und Ansätzen zur Bewertung der Findings.
Gesamtprogramm 2018

Gesamtprogramm 2018

Kostenlos herunterladen!

Seminarablauf

Follow-up – ein elementarer Bestandteil des Audit-Prozesses   

  • Zweck und Ziele eines Follow-up
  • International Professional Practices Framework (IPPF) – Praktische Ratschläge
  • Der Prüfungsbericht – Findings, Signifikanzen und Maßnahmenplan

Durchführung des Follow-up

  • Follow-up-Typen
  • Planung des Follow-up
  • Vorbereitung und Ankündigung
  • Durchführung der Nachschau
  • Dokumentation der Nachweise

Ergebnisse des Follow-up und Berichterstattung  

  • Ergebnistypen je Finding
  • Entscheidungskriterien für die Beurteilung der Mängelbeseitigung
  • Berichterstattung über das Gesamtergebnis
  • Nicht abgestellte Mängel – kann man, muss man sich einigen?

Wiedervorlage der Nachschau

  • Gründe für eine zweite Nachschau
  • Abschluss der zweiten Nachschau
  • Abschluss der gesamten Prüfung

Verwaltung und Kontrolle der Findings

  • Welche Informationen benötigt die Interne Revision?
  • Wie wird der Stand der Findings nachgehalten?

Umgang mit Follow-Up-Ergebnissen

  • Auswertung der Mängelbeseitigung je Fachbereich
  • Lessons Learned – wo hakt die Mängelbeseitigung?

Ihre Referenten

Robert Düsterwald

Robert Düsterwald

RDB Robert Düsterwald Unternehmensberatung
Inhaber

Robert Düsterwald verfügt über fast zehn Jahre Erfahrung als Leiter von Projekten und hat bei seinem letzten Arbeitgeber und beim Deutschen Institut für Interne Revision (DIIR) das Gebiet „Projekt Management Revision“ aufgebaut. Des Weiteren war er viele Jahre für Prüfungen in den Bereichen Finanzen/Controlling, Organisation, Einkauf und Personal verantwortlich.

Jetzt anmelden!

Die Teilnahmegebühr von 890,00 € beinhaltet Mittagessen, Erfrischungsgetränke und die Dokumentation.
Sollte mehr als ein Vertreter desselben Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen, bieten wir ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass.

Back To Top