skip to Main Content

Continuous Auditing & Monitoring

Kontrollsystem stärken und Kontrollniveau verbessern

Grundlagenseminare

Ziel des Seminars

Sie erhalten einen kompakten Überblick über die Ziele, den Nutzen und die Einsatzmöglichkeiten des Continuous Auditing in den einzelnen Fachbereichen.

Seminarinhalt

Revisionsressourcen sind in vielen Unternehmen gerade so ausgestattet, dass nur alle paar Jahre dieselben Bereiche geprüft werden können. Nicht selten werden kleinere Tochtergesellschaften und einzelne Fachbereiche im Prüfungsplan nicht berücksichtigt, wenn sie vom Volumen her als nicht signifikant gelten. Doch Ineffizienzen oder gar dolose Handlungen werden meist dort beobachtet, wo seltener oder nicht tiefgründig geprüft wurde. Das Continuous Auditing-Konzept bietet hierfür die Lösung. Es ermöglicht eine kontinuierliche und weitestgehend automatisierte Überwachung der risikobehafteten Geschäftsprozesse und Bereiche.

CPE

14 Stunden für CIA

Special

Workshop zum Aufbau einer eigenen, auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen Continuous Auditing-Maske.
Gesamtprogramm 2018

Gesamtprogramm 2018

Kostenlos herunterladen!

Seminarablauf

Continuous Auditing – Möglichkeit zur Echtzeitüberwachung

  • Ziele und Nutzen, Chancen und Risiken des Continuous Auditing
  • Continuous Auditing als wesentlicher Teil eines effektiven Internen Kontrollsystems
  • Continuous Auditing als ergänzender Prüfungsansatz von Risikotragfähigkeitskonzepten
  • Erhöhte Prüfungssicherheit und Trefferquote durch Continuous Auditing
  • Risikoorientierte Stichproben als Werkzeug des Continuous Auditings

Continuous Auditing effizient planen und einführen

  • Aufbau von Kontrollen und Monitoring-Cockpits mit Access 2010
  • Anforderungen an die risikoorientierte Prüfungsplanung
  • Flexible Gestaltung der Prüfungsplanung
  • Eine sehr populäre, moderate Methode zur Einführung des Continuous Auditing (zunächst mit 20 – 40% der Revisionsressourcen)
  • Automatische Kontrollmöglichkeiten der gängigen ERP-Systeme (am Beispiel Customizingparameter von SAP)
  • IT-Unterstützung: Welche Daten werden benötigt?
  • Die richtigen Werkzeuge nutzen – Softwaretools im Einsatz
  • Das Revisionscockpit zur Unterstützung eines Continuous Auditing
  • Fachbereichsspezifische Risiken erkennen
  • Interne Kontrollpunkte und zugehörige Grenzwerte bestimmen
  • Kontrollregeln definieren
  • Anzeigentafel zur dauerhaften Überwachung erstellen

Continuous Auditing in einzelnen Fachbereichen: Empfehlungen von Datenanalysen und manuellen Prüfungsschritten

  • Fokus Rechnungswesen und Controlling
  • Fokus Vertrieb und Kundenmanagement
  • Fokus Logistik
  • Fokus Personalwesen
  • Fokus Materialwirtschaft und Lagerwirtschaft
  • Fokus Produktion

Auswertung und Dokumentation der Kontrollergebnisse

  • Bewertung der Ergebnisse
  • Rückkopplung der Ergebnisse auf das aktuelle Continuous Auditing Konzept
  • Continuous Auditing als Basis für einen Prüfungsansatz und andauernden Anpassungsprozess

Ihre Referenten

Georg Schudea

Georg Schudea

Schudea & SilverConsult GmbH
Geschäftsführer

Georg Schudea ist als Revisionsexperte fokussiert auf die strukturierte Analyse von Massendaten. Nach diversen Berufsstationen in bekannten Industrie- und Beratungsunternehmen (z.B. K+S AG, Ernst & Young AG) hat er die Revisions- und Unternehmensberatung Schudea & SilverConsult GmbH 2003 in Düsseldorf…

Jetzt anmelden!

Die Teilnahmegebühr von 1.190,00 € beinhaltet Mittagessen, Erfrischungsgetränke und die Dokumentation.
Sollte mehr als ein Vertreter desselben Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen, bieten wir ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass.

Back To Top